Plaza de Paloquemao

Today I took a stroll at the market „Plaza de Paloquemao“ in Bogota/Colombia. It was very exciting for me as a person who always reaches out for interesting situations to see how markets work at other places of this world. A lot of people and a lot of food, veggies to meat, fish to fruits. This was just the first time I got out with my new camera the Fuji X-Pro 1 and I have to say I am very happy to have found a tool that makes me nearly invisible in the crowd of customers wandering arroung in the small ways at these market halls. Stay tuned for more interesting stories from the streets of colombia.

 

colombia_00166colombia_00146colombia_00111colombia_00153colombia_00101colombia_00198colombia_00164colombia_00205colombia_00197colombia_00165colombia_00142colombia_00191colombia_00175colombia_00171colombia_00200colombia_00097colombia_00116colombia_00138colombia_00163colombia_00114

 

 

Advertisements

Alte Liebe

Letzte Woche beim Night Walk In im Tattoostudio „Alte Liebe“ in der Schanze in Hamburg. Faszinierend und verrückt in diese Welt einzutauchen und zu verstehen, das es scheinbar entspannend sein kann sich eine Nadel tausende Male unter die Haut jagen zu lassen. Walk In bedeutet übrigends, dass man in dieser Nacht ohne Termin einfach in den Laden kommen konnte, sich ein Motiv aussucht und dann selbiges unmittelbar gestochen bekam. Zwei Jungs, die an dem Abend da waren, haben erst über Facebook mittags von der Aktion gelesen und sind dann spontan vorbeigekommen um sich stechen zu lassen. In den nächsten Wochen wird sich hierzu noch ein Video gesellen, welches Ich vor Ort gedreht habe, das sich aber aktuell noch im Schnitt befindet. Also viel Spass mit den Bildern…

DSC_5401 DSC_5436 DSC_5451 DSC_5461 DSC_5566 DSC_5591 DSC_5619 DSC_5636 DSC_5659 DSC_5702 DSC_5710

Roma – Wo man die Stadt vor lauter Touristen kaum sieht…

Schon ein wenig älter sind diese Bilder, jedoch habe ich sie vor Kurzem noch einmal überarbeitet. Entstanden ist diese Strecke im Mai 2013. Ohne jetzt viel über meine lange Faszination für Geschichte zu schreiben möchte Ich einfach nur erwähnen, das es ein wunderschönes Gefühl war am frühen Morgen zwischen diesen alten Bauwerken zu spazieren und die Zeit zu erahnen in der in Ihnen ehrfürchtig die Bürger Roms wucherten und nicht Massen an Touristen. Rom ist eine wunderschöne Stadt, leider viel zu voll mit Touristen aus der ganzen Welt, wodurch viele Orte Ihren Zauber verlieren. Ich hatte jedoch Glück an einem sonnigen Morgen durch die Überreste des Forum Romanum zu spazieren, wo es so leise war, das man beinahe nur die Vögel zwitschern hörte.

Engelsburg

Forum_Romanum

Pantheon

Petersplatz

Collosseum